Flex-Hone minibild

 

 Flex-Hone® ist die einfachste und sauberste Art der Endbearbeitung von Bohrungen (insbesondere Zylinder-Bohrungen). Mit minimalem Aufwand wird das sogenannte "Plateau Finish" erreicht. Eine Oberfläche also, die neben dem gewünschten Kreuzschliff möglichst viele tragende Flächen aufweist und so gleich zu Beginn, ohne Einlauf- und Anpassperiode, einwandfreie Abdichtung gewährleistet. Die Oberflächenrauhigkeit kann einerseits durch die Verwendung von Honoel und andererseits durch die Wahl des geeigneten Kornes beeinflusst werden. Zudem werden auch Brauen und Grate entfernt. Alle Bearbeitungen erfolgen praktisch ohne Materialwegnahme und die bestehende Geometrie der Bohrung wird nicht verändert. Flex-Hone® lässt sich auch an Zylindern mit Querbohrungen, Fenstern, Kanälen, Nuten, Gewinde usw. sowie konischen Bohrungen problemlos einsetzen.

Flex-Hone® wird rotierend in den Zylinder ein- und ausgeführt. Eine gleichmässige Auf- und Abbewegung erzeugt ein schönes Honbild und damit eine gleichmässige Oberfläche. Grundsätzlich wird für die Bearbeitung immer ein Hon-Oel verwendet. Zum Antrieb eignen sich elektrische (auch Akku-) und Druckluft-Bohrmaschinen mit niedrigen Drehzahlen (je nach Durchmesser 300 … 1250 U/min.). Die Bearbeitungszeit liegt meist bei 20 … 40 Sekunden pro Zylinder.

Video: How to Use a Flex-Hone® [download 18.5 MB]
Artikel: Industrial Products & Solutions (April 2009)